Accessibility Links: Skip to main navigation. Skip to main content. Skip to sidebar features. Skip to legal information. Back to homepage.

WOOL SCHOOL 2013 Kooperation zwischen Design-Universitäten, Marken und dem Textilhandel

textenhandle

Im Rahmen der globalen CAMPAIGN FOR WOOL wurde in Deutschland in diesem Jahr ein besonderes Modeprojekt ins Leben gerufen: WOOL SCHOOL, ein Designwettbewerb der Campaign for Wool Ltd. wurde in Zusammenarbeit mit ausgewählten Einzelhandelspartnern und Hochschulen umgesetzt, mit dem Ziel, die natürlichen und nachhaltigen Eigenschaften und die vielseitige Verwendbarkeit von Wolle zu demonstrieren und junge Designer zu fördern. Modedesignstudenten entwickelten kreative Designs aus Wolle zu unterschiedlichen Themen. Diese wurden von einer Jury aus Experten der Modebranche ausgezeichnet und von ausgewählten Einzelhändlern an verschiedenen Standorten präsentiert.

WOol School Germany.001

 

Am Wool School Projekt 2013 arbeiteten folgende Hochschulen und Partner aus der Textilbranche:

  • Hochschule Hannover und Wormland Men’s Fashion zum Thema „Dynamic Heritage“
  • Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und Marc Cain sowie der H.StollGmbH & Co.KG zum Thema „Free Felt“
  • HTW Berlin und Murkudis Berlin zum Thema „Caring and Sharing“


Die WOOL SCHOOL Kampagne startete am Donnerstag, den 24. Oktober 2013 mit einem Abendevent im Hamburger WORMLAND Store in der Europa Passage mit der Modeaustellung „Dynamic Heritage“. Die Wollkreationen von 20 Studenten des Studiengangs Modedesign der Hochschule Hannover wurden hierbei erstmals einem exklusiven Publikum aus Medienvertretern und geladenen Gästen präsentiert. Dunja Hayali moderierte die Verleihung. Chairman der Campaign for Wool und Präsident von Condé Nast International Nicholas Coleridge nahm an dem Wool School Projekt teil und prämierte gemeinsam mit den Branchenexperten Dirk Koeberle (Head of Marketing Communications WORMLAND), Prof. Volker Feyerabend (Professor an der Hochschule Hannover), Philippa Lindenthal (Designerin) und Lisa Lisanti (Senior PR Manager The Woolmark Company) Annika Hartwig für ihr Design „Traditionsliebe“ mit einem Preisgeld von 1.500€. Die Gewinnerin überzeugte die Jury mit ihrem außergewöhnlichen cremefarbenen Wollmantel. Inspiriert war ihr Entwurf vom Lagenlook der Schaumburger Tracht in Verbindung mit Avantgarde-Mode. Details wie ein Einsatz aus Seidentaft am Rücken mit aufwändiger Stickerei sowie verspielte Raffungen an den Ärmeln zeichneten das Design der 24-Jährigen Studentin aus. Zwei Wochen wurden die Woll-Designs der aller teilnehmenden Studenten der Hochschule Hannover im WORMLAND Store ausgestellt und als feste Installation im Visual Merchandising eingebunden.

 

WOol School Germany.002

 

Am 05. November wurden die Textil-Designs aus Filz von fünf Studentinnen der staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart zum Thema „Free-Felt“ in den imposanten Räumlichkeiten des Atriums von Marc Cain in Bodelshausen in einer aufwändigen Installation präsentiert. Moderatorin Annabelle Mandeng führte durch den Abend. Die Fach-Jury mit den Mitgliedern Nikolaus Albrecht (Freundin), Silke Emig (Textilwirtschaft), rosalie (International tätige Künstlerin, Bühnen- und Kostümbildnerin), Fabrizio Servente (Campaign for Wool Italy), Karin Veit (Marc Cain) und Heinz Verhufen (Modehaus Jung, Augsburg) zeichnete gleich zwei Gewinnerinnen aus: Anna Reinhardt für ihre Filzkollektion „Comic“ und Jae Sook Lee für ihre Filzdesigns „Dialoge“. Die Jury begeisterte besonders der kreative Umgang mit Merinowolle: „Anna Reinhardts Designs ,Comic‘ sind eine tolle und unerwartete Interpretation des Materials Filz. Die Textilien von Jae Sook Lee mit dem Thema ,Dialoge‘ wählten wir aus, weil sie besonders ästhetisch und ausdrucksstark sind“, so Karin Veit, Creative Director bei Marc Cain, die die Filz-Designs als Inspiration für zukünftige Kollektionen nutzen möchte.

 

WOol School Germany.003

 

Die abschließende WOOL SCHOOL Veranstaltung fand im Rahmen einer Präsentation am 07. November in Berlin bei dem renommierten Einzelhändler Andreas Murkudis in Kooperation mit der HTW Berlin statt. 13 Designstudierende nahmen an dem Projekt teil und entwickelten vielseitige und innovative Mode aus Wolle zum Thema „Craing & Sharing“. Während der Veranstaltung fand die Preisverleihung für die besten Woll-Designs statt. Die Branchenexperten Melissa Drier (WWD), Prof. Monika Oppel (HTW Berlin), Johann Mittermayr (The Woolmark Company), Melanie Müller (Flair) und Gastgeber Andreas Murkudis bewerteten die Entwürfe der Studenten und prämierte Florian Schulze für sein Design „Kapok“. Andreas Murkudis lobte besonders die stringente und aufwendige Umsetzung des Entwurfes: „Die Idee war bis ins letzte Detail hervorragend ausgearbeitet“, so Murkudis. Der talentierte Student war begeistert von dem Projekt mit Wolle: „Mit einem hochwertigen Material, wie Merinowolle zu arbeiten, war großartig! Der Wollstoff lässt sich besonders gut verarbeiten, knittert nicht und hat einen schönen weichen Fall“, so Florian Schulze. Die Woll-Kreationen wurden anschließend eine Woche bei Andreas Murkudis im Store ausgestellt.

Wool School 2013 war im Rahmen der Campaign for Wool ein spannendes und erfolgreiches Projekt für alle Teilnehmer. Es bot Studierenden unterschiedlicher Semester die Chance mit renommierten Unternehmen der Branche zusammenzuarbeiten, ihre Kollektionen zu präsentieren und enorme Vielfältigkeit der Wolle in der Praxis zu erfahren. Die außergewöhnlichen Designs der Studenten demonstrierten den vielseitigen Umgang mit dem Material Wolle durch innovative Strickkonzepte, modernes Tailoring oder innovative Filzmaterialien.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

häberlein & mauerer ag
Kathrin Peter
E-Mail: kathrin.peter@haebmau.de Telefon: +49 (0) 89 381 08 – 155

Upcoming Events

No Upcoming events