Accessibility Links: Skip to main navigation. Skip to main content. Skip to sidebar features. Skip to legal information. Back to homepage.

Campaign for Wool – das Jahr 2013 im Rückblick

UK

WOOL HOUSE

Im März 2013 startete die Campaign for Wool mit dem Wool House die größte Veranstaltung Großbritanniens zur Förderung von Wolle. Dabei erlebten die Besucher eine visionäre Präsentation von Wolle als moderne und vielseitige Lifestyle-Faser. Die zweiwöchige Veranstaltung im wunderschönen Westflügel des Somerset House im Herzen Londons bot neben einem hochinteressanten Überblick über die Verwendung von Wolle in den Bereichen Interior Design, Mode und Kunsthandwerk auch ein High-Tech-Bildungsprogramm.

Kuratorin der Veranstaltung war Arabella McNie, die ihre Rolle mit ihrer mehr als 20-jährigen Erfahrung als Stylistin und Innenarchitektin perfekt ausfüllte.

Führende Innenarchitekten gestalteten insgesamt sieben Räume des Wool House und zeigten so, wie vielseitig und individuell sich Wolle in diesem Bereich einsetzen lässt – und zwar unabhängig vom jeweiligen Einrichtungsstil. Neben exklusiven Raumdesigns von Donna Wilson, Ashley Hicks, Josephine Ryan, Anne Kyyro Quinn, Mary Fox Linton von Fox Linton Associates und Kit Kemp zeigte die Veranstaltung auch eine riesige Wollinstallation der gefeierten niederländischen Textilkünstlerin Claudy Jongstra.

An allen Veranstaltungstagen konnten die Besucher bei zahlreichen Aktivitäten, Workshops und Gesprächsrunden alles über die nahezu unbegrenzten Möglichkeiten der Naturfaser Wolle erfahren.

Unikate von künstlerischem Rang schmückten den Veranstaltungsort, darunter ein von dem spanischen Designer Cristian Zuzunaga gestalteter und von Brintons maßgefertigter 34 Meter langer Läufer aus pixilierten Wollquadraten. Zu den Highlights der Ausstellung zählte zweifellos der außergewöhnliche Crochetdermy-Bär der Designerin Shauna Richardson, der auf einem Ehrenplatz im Eingangsbereich des Wool House thronte.

Wool 2013 Wrap Blog.001

WOOL SCHOOL

Nach der erfolgreichen ersten Auflage organisierte die Campaign for Wool auch 2013 wieder die Mode- und Ausbildungsinitiative Wool School. In diesem Jahr beteiligten sich die führenden britischen Modelabels Margaret Howell, Topman, Christopher Raeburn, Folk, Barbour, Brora und Albam an dem Wettbewerb. Studenten aus den Bereichen Mode, Textilien und Design entwarfen Wollpullover, die im Rahmen der Wool Week 2013 vom 14. bis 20. Oktober in Stores im ganzen Land zum Verkauf angeboten wurden.

Jede der 12 beteiligten Universitäten reichte mehr als 100 Entwürfe ein, aus denen die Chefdesigner und Kreativmitarbeiter der einzelnen Handelsunternehmen gemeinsam die Gewinner auswählten. Unterstützt wurden sie dabei von Nicholas Coleridge, President von Condé Nast International, Sheila-Mary Curruthers, Strickwarenexpertin und Tutorin an der Heriot Watt University, sowie Peter Ackroyd, Vorstandsvorsitzender der The International Wool Textile Organisation.

Im zweiten Jahr des Projekts arbeiteten die Studenten mit einem Einzelhandelspartner zusammen, für den sie einen Wollpullover entwerfen sollten. Neben dem diesjährigen Wettbewerbsthema „Stricktradition der britischen Inseln“ galt es dabei auch, die jeweilige Identität der Marke zu berücksichtigen. Die Initiative Wool School wurde mit dem Ziel ins Leben gerufen, die Designer von morgen an Wolle als bevorzugte Faser heranzuführen. Dabei begleitet sie ihr jeweiliger Partner durch den kreativen Produktionsprozess. Fünf Prozent der mit den Wool-School-Pullovern erzielten Umsätze fließen in landesweite Ausbildungsprogramme im Bereich Mode.

Wool 2013 Wrap Blog.002

ROYAL ACADEMY

Anlässlich des Abschlusswochenendes der Wool Week sowie der großen Australien-Ausstellung der Royal Academy fand eine Herde britisch-australischer Bowmont-Merino-Schafe vorübergehend ein neues Zuhause im Innenhof der Royal Academy. Australien ist der weltweit größte Hersteller von Merinowolle, und so unterstützten The Woolmark Company und die Campaign for Wool nur allzu gerne die Australien-Ausstellung der Royal Academy. Bei der Ausstellung handelt es sich um die bedeutendste jemals im Vereinigten Königreich gezeigte Kollektion australischer Kunst. Schirmherr der Ausstellung wie auch der Campaign for Wool ist Seine Königliche Hoheit, der Prince of Wales.

An der feierlichen Begrüßung der Schafe im Innenhof der Royal Academy nahmen neben Wollfarmerin Lesley Prior und Australian High Commissioner Mike Rann auch Nicholas Coleridge, stellvertretender Vorsitzender der Campaign for Wool, sowie Peter Ackroyd, COO der Campaign for Wool, teil.

Nicht oft kann man eine Herde Schafe im Herzen Londons bewundern, und so waren die Besucher eingeladen, im Rahmen einer Live-Zeichenstunde ihren künstlerischen Ambitionen freien Lauf zu lassen. An dem von Jeanne und William Callanan organisierten Zeichenworkshop für die ganze Familie beteiligten sich denn auch Besucher aller Altersklassen. Die kleinen und großen Künstler waren begeistert von der Gelegenheit, die wunderschönen Bowmont-Merino-Schafe zeichnen zu können, und verschönerten ihre Meisterwerke mit phantasievollen Woll-Landschaften.

Wool 2013 Wrap Blog.003

KNIT NATION

Im Rahmen der britischen Wool Week organisierte die Campaign for Wool gemeinsam mit den Geschäften von John Lewis in der Londoner Oxford Street sowie in Edinburgh die „Knit Nation“ – kostenlose Strickkurse mit einigen der angesehensten Vertreter der Strickwarenbranche. Flankiert wurde die Aktion von einer aufmerksamkeitsstarken Schaufensterdekoration im Flagship-Store an der Oxford Street.

Zusätzlich wurde in den Schaufenstern des Geschäfts an der Oxford Street live um die Wette gestrickt. So verwandelte sich ein scheinbar nichtssagender weißer Raum in eine gestrickte Phantasielandschaft.

Am Morgen des 14. Oktober enthüllte dann die begeisterte Strickerin Daisy Lowe das von den talentierten Teilnehmern in den Live-Stricksitzungen geschaffene wollene Paradies. Abseits der Menschenmengen, in der Damenabteilung des Warenhauses, leiteten derweil bekannte Strickdesigner junge wie alte, erfahrene wie unerfahrene Teilnehmer beim Stricken an.

Wool 2013 Wrap Blog.004

ONE WOOL

2013 startete die Campaign for Wool mit One Wool eine neuartige Initiative für den Bereich Interior Design, bei der Unterstützer der Kampagne ihre Lieblingsprodukte nominieren können. Diese fließen dann in eine Online-Kollektion der interessantesten, ausgefallensten und hochwertigsten Einrichtungsprodukte aus Wolle ein.

one_wool_homebanner

LOVEWOOL & PICKNIT

Seit 2012 bietet LoveWool Strickbegeisterten im ganzen Land die Gelegenheit, die neuesten Nachrichten der Campaign for Wool zu beziehen und an den Aktivitäten der Kampagne im jeweiligen Kalenderjahr teilzunehmen. 2013 ging das Projekt LoveWool noch einen Schritt weiter, um die Strickbegeisterten zusammenzubringen: Unter dem Namen „PicKnit“ wurde eine Initiative gestartet, bei der sich Freunde, aber auch Fremde und Kunden zu gemeinsamen Strickpartys treffen. Die Partys finden zu Hause, in der Schule, in einem Geschäft oder sogar am Strand statt. Zur Einführung des Projekts bot die Website ein Muster für eine farbenprächtige Decke sowie zwei passende Kissen zum Download an. 2013 kam mit dem Relaunch der Website die interaktive LoveWool-Landkarte hinzu. Hier sehen die User alle Strickparties in ihrer Region und können auch selbst ihre eigenen Veranstaltungen hochladen.

PicKnit-blanket-1

DESIGN CENTRE, CHELSEA HARBOUR

Wie bereits in den Vorjahren unterstützte das Design Centre, Chelsea Harbour auch 2013 die Campaign for Wool und insbesondere die Wool Week. Damit spielte das Design Centre, Chelsea Harbour für die internationale Kampagne bereits zum vierten Mal eine zentrale Rolle.

Um die trendweisenden Wollgewebe  und -teppiche einiger der führenden Vertreter der Branche besonders aufmerksamkeitsstark in Szene zu setzen, hatte man extra eine spezielle Pop-up-Installation in Auftrag gegeben. Die originelle Installation führte den Besucher in einen spielerisch nachempfundenen Scherstall und in ein Designstudio für „schicke Schafe“.

Die von Designerin Karina Garrick geschaffene Installation zeigte auf witzige und phantasievolle Weise den Weg der Wolle vom Schaffell bis hin zum fertigen Dekostoff. Die beliebten Design-Centre-Schafe warteten in einer Reihe vor dem Scherstall darauf, geschoren zu werden, während das Design Studio die Passanten mit attraktiven Produkten dazu aufforderte, Wolle in all ihrer Vielfalt auszuprobieren. Freche Farben und spezielle Strukturen veranschaulichten dabei das ganze Spektrum von Wolle auch außerhalb konventioneller Anwendungen.

Ein extra angelegter „Wool-Week-Designpfad“ führte die Besucher zu den Wollprodukten in den verschiedenen teilnehmenden Showrooms. Von Wollstoffen über Wollteppiche bis hin zu ganzen Wollteppichböden zeigte sich hier die breite Palette der Möglichkeiten – von klassisch-modern bis ultracool.

Wool 2013 Wrap Blog.005

CHINA

Bei den Aktivitäten in China lag 2013 ein besonderes Augenmerk darauf, junge, aufstrebende Designer zu einer stärkeren Verwendung von Wolle zu inspirieren und damit auch den Verbraucher über die nahezu unbegrenzten Potentiale dieser Naturfaser zu informieren.

Nach dem großen Erfolg in anderen Regionen startete die Wool School im April auch in China. Ziel der Initiative war es, mehr Designstudenten von den Vorzügen und den vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Wolle zu überzeugen. Gleichzeitig motivierte man sie, mit Unterstützung führender chinesischer Textilmarken herausragende Designs aus Wolle zu kreieren. Nach sechs Monaten des Lernens und der kreativen Arbeit wurden die Arbeiten von sechs Studenten im Rahmen der Wool Week vom 22. bis 24. November in der Super Brand Mall in Shanghai präsentiert. Die Arbeiten veranschaulichen nicht nur die Kreativität der aufstrebenden Designer, sondern auch die Reife der chinesischen Textilmarken und die unendlichen Möglichkeiten von Wolle. Zhang Qinghui, Vice President und General Secretary des chinesischen Modeverbandes, Peter Ackroyd, Executive Director der Campaign for Wool, und Wei Xiao-Ya, General Manager der The Woolmark Company China nahmen ebenso an der Eröffnungsfeier der Wool Week teil wie die Vertreter führender Mode- und Fachmedien.

CFW GLOBAL WRAP _ CHINA.001

JAPAN

Tweed Run in Tokio

Nach bescheidenen Anfängen im Jahr 2009 in der britischen Stadt Tweed hat es der Tweed Run in diesem Jahr bis in die japanischen Städte Tokio, Nagoya und Kobe geschafft. So fanden sich am 14. Oktober 2013 vor dem Start des Fahrradrennens 150 Teilnehmer zu einem gemeinsamen leichten Frühstück im Shared Terrace Restaurant in Tokio ein. Es folgte die feierliche Eröffnungszeremonie mit einer Ansprache von Hirofumi Kurino, Chairman des Tokyo Run, Tokyo Committee und Senior Advisor von Creative Direction, United Arrows LTD, und Ted Young-Ing.

Eine weitere Rede hielt der wie die Teilnehmer und Zuschauer von Kopf bis Fuß perfekt in Tweed gekleidete CEO der The Woolmark Company, Stuart McCullough. Er verwies dabei auf die Bedeutung von Wolle für den Tweedstoff und schwenkte anschließend die Startflagge für das Rennen.

Aus den gut 150 Teilnehmern der diesjährigen Veranstaltung wurden fünf Sieger gekürt. Als Preis gab es unter anderem einen Schal aus 100% Merinowolle. Nach dem Rennen trafen sich die Teilnehmer zu einer geselligen Tea Party im Minoru Café des Warenhauses Ginza Mitsukoshi Isetan.

CFW _ GLOBAL POST _ JAPAN.001

SPAIN

WOOL WEEK SPANIEN

Angespornt vom großen Erfolg der Vorjahresveranstaltung organisierte die Campaign for Wool im November 2013 eine noch umfangreichere und attraktivere spanische Wool Week. Zwischen dem 18. und dem 24. November verwandelte sich Madrid damit in die Hauptstadt der Wolle. Einer der Schwerpunkte der Veranstaltung war der Wool Park, eine natürliche Oase im Stadtzentrum, in der die Eigenschaften von Wolle auf lehrreiche und unterhaltsame Weise präsentiert wurden. Während der gesamten Woche stand die Calle Jorge Juan ganz im Zeichen von Wolle und wurde damit zum Zentrum der Aktivitäten. Diese reichten von Ausstellungen bis hin zu Workshops für Erwachsene und Kinder. Insgesamt beteiligten sich mehr als 100 umliegende Geschäfte mit den unterschiedlichsten Aktivitäten, Rabattaktionen und Giveaways an der Veranstaltung.

CFW_GLOBAL POST _ SPAIN.001

ITALIEN

Erstmals war Mailand der Gastgeber für die italienische Wool Week der Campaign for Wool. Die Veranstaltung rund um das Thema Wolle umfasste auch eine Modenschau in der legendären Galleria Vittorio Emmanuele II. Zur Eröffnung gab es nicht nur eine Videobotschaft Seiner Königlichen Hoheit, des Prince of Wales, sondern außerdem eine Herde Bergamasca-Schafe auf der Piazza del Duomo und beeindruckende Wollarbeiten in den Schaufenstern des Kaufhauses La Rinascente.

La Rinascente ist eines der angesehensten Kaufhäuser Italiens und somit der perfekte Ort, um die vielfältigen positiven Eigenschaften von Merinowolle gezielt in Szene zu setzen. Das Projekt entstand in Zusammenarbeit zwischen Studenten der sechs angesehensten Modedesignschulen Italiens: Domus, Naba, Ied, Marangoni, Iuav und Polimoda. Die Arbeiten der Studenten waren während der gesamten Woche in den Schaufenstern von La Rinascente zu bewundern.

Gewohnt imageträchtig trat die Campaign for Wool am Dienstagmorgen mit einer Herde Bergamasca-Schafe auf der Mailänder Piazza del Duomo auf. Ein spezieller Bereich informierte die Verbraucher über die Vorzüge von Wolle und ließ die Besucher den Weg der Wolle vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt verfolgen. Bereits am frühen Morgen erregten die Schafe viel Aufmerksamkeit bei Touristen, Passanten und Pendlern. Bis zum Mittag hatte sich die Ankunft der „pecore“ herumgesprochen, und ein nicht enden wollender Strom von Fans und Besuchern bewunderte die vierbeinigen Wollrepräsentanten.

Einen stilvolleren Ort für die „On Stage“ Fashion Show als die Galleria Vittorio Emanuelle II hätte man sich nicht wünschen können. Die elegante Einrichtung der Einkaufspassage erwies sich als ideale Kulisse für die Präsentation der Arbeiten der talentierten jungen Designer, die neben ihrer Kreativität auch das Potential und die Vielseitigkeit von Wolle eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Insgesamt sieben aufstrebende Designer aus aller Welt präsentierten ihre Entwürfe auf dem Laufsteg. Ausgewählt hatte sie der Ehrengast des Abends, Designer Andrea Pompilio, der ihnen so die Gelegenheit gab, ihr Talent anhand des Mediums Wolle zu demonstrieren. Damenmode für den Herbst/Winter 2013/14 zeigten J. JS. Lee (Korea), Isa Arfen (Italien), Ostwald Helgason (Deutschland/Island) und Yang Lin (China), während From Britten (Australien) und Tillmann Lauterbach (Deutschland) Herrenmode sowie Entwürfe für Frühjahr/Sommer 2014 präsentierten.

Wool 2013 Wrap Blog.009

NIEDERLANDE

Vom 28. Oktober bis zum 3. November war Amsterdam der Veranstaltungsort für die zweite niederländische Wool Week. Verschiedenste Aktivitäten in der ganzen Stadt setzten sieben Tage lang die Vielseitigkeit und die besonderen Eigenschaften von Wolle in Szene. Unter anderem präsentierten 35 junge Mode- und Produktdesigner ihre Wollentwürfe auf einer Ausstellung im „De Cromhouthuizen“.

Bei der zweiten zentralen Ausstellung im Rahmen der Wool Week 2013 vermittelten zehn Fotografen dem interessierten Publikum ihre ganz persönliche Sicht auf Wolle. Die Werke wurden in der wunderschönen „Oude Kerk“ präsentiert.

Ein weiterer Bestandteil der Wool Week war die Tour de Wool. Hier erfuhren die Verbraucher, wo es die besten Wollprodukte in Amsterdam gibt. Egal, ob in der kleinen Boutique oder im großen Warenhaus: Wolle ist überall!

Wool 2013 Wrap Blog.011

DEUTSCHLAND

Im November 2013 startete die globale Campaign for Wool eine weitere Auflage ihres innovativen Fashion-Projekts Wool School – dieses Mal in Deutschland.

Die in Zusammenarbeit mit ausgewählten Einzelhändlern und Hochschulen organisierte Wool School sollte die vielseitige Verwendbarkeit und die natürlichen und nachhaltigen Eigenschaften von Wolle erlebbar machen und gleichzeitig junge Designer fördern. Im Rahmen des Wettbewerbs stellten die Studenten ihre Kreativität unter Beweis und entwickelten Produkte aus Wolle zu unterschiedlichen Themen. Ihre Entwürfe wurden von einer Jury aus Branchenexperten bewertet und von ausgewählten Einzelhändlern an verschiedenen Standorten präsentiert. Am diesjährigen Projekt beteiligten sich die folgenden Hochschulen und Partner aus der Textilbranche: Hochschule Hannover und Wormland Men’s Fashion (Thema: „Dynamic Heritage”), Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart, Marc Cain und H. Stoll GmbH & Co. KG (Thema: „Free Felt“) sowie Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und Murkudis Berlin (Thema: „Caring and Sharing“).

 CFW_GLOBAL POST_ GERMANY.001

Upcoming Events

wool week image:text UK Wool Week

08.10.2018 - 21.10.2018

Wool Week

Read more >